SERGIO VESELY

Vielseitiger Künstler, Dichter und Liedermacher aus Chile. Lebt in Deutschland.

Wurde unter der Militärdiktatur zur Verbannung vorurteilt (1976).
Mitglied der Autorengruppe 79. Autor und Co-Autor von über zehn Büchern.
Literarischer und musikalischer Partner von Urs M. Fiechtner seit 1977.
Nahm seine ersten Schallplatten in der legendären Zuckerfabrik (Stuttgart) auf.
Zusammenarbeit mit herausragenden deutschen Musikern u.a. Ulli Gutscher (Posaune), Werner Acker, Ralf Illenberger  und Friedeman Witecka (Gitarre), Manfred Kniel und Joe Koinzer (Schlagzeug und Percussion), Shantiprem und Martin Schrack (Klavier), Volker Heller und Büdi Siebert (Saxo).
Schauspieler in Filmen von Antonio Skarmeta (Chile) und Reinhard Hauff (Deutschland).
Hauptdarsteller des Dokumentarfilmes „Rey Negro – Schwarzer König“ von Winfried Oelsner (Deutschland).

Theaterengagements bei Oscar Castro (Chile-Paris), Guido Huonder (Schweiz-Ulm), Ingo Neise (Deutschland-Salzburg).
Theatertournee mit dem Ensemble von der preisgekrönten Schauspielerin und Theaterunternehmerin Ellen Schwiers (Deutschland). Erster Preis Schauspiel , Inthega 2008/2009.
Illustrator zahlreiche Bücher und Kalender. Jährliche Ausstellungen seiner Skulpturen, Bilder und Graphiken.

 

LUIS ARELLANO 

War Mitglied im Chor der "Universidad Central del Ecuador" unter der Leitung des Direktors Gerardo Guevara.

Ehemaliger Gitarrenschüler von Vicente Freire und Gesangsschüler der Sopranistin Nancy Yánez des Nationalkonservatoriums für Musik.

Ehemaliges Mitglied des "Orquesta de Instrumentos Andinos" der Stadt Quito unter der Leitung des Direktors Patrico Mantilla.

 

Ehemaliges Mitglied des Gitarrenensembles unter der Leitung von Patricio Alemán.

Ehemaliges Mitglied von C.A.N. "Centro de Arte Nacional", nahm teil an verschiedenen Musikgruppen u.a. "Barricada", "O-pus" und "Siembra-Tarpuna" (mit dieser Musikgruppe fand eine Europatournee statt). 

In Deutschland – Teilnahme an verschiedenen Gruppen wie "Futuro Imperfecto", "Canela", etc.

 

 

ROLAND GEIGER

studierte an der Hochschule für Musik in Stuttgart. Nach kurzen Ausflügen in der Orchestermusik hat er sich auf das Zusammenspiel von Querflöte und klassischer Gitarre spezialisiert. Durch sein multistilistisches Spiel

konzertiert er auch in unterschiedlichsten Besetzungen; von Folk, Blues, Jazz, Latin bis

Klassik. Er vertonte biblische und literarische Texte.

Jazzausbildung bei Joe Viera und James Newton;

irish-Folk-Kurse bei Claire Mann, Claus Steinort, Steffen Gabriel und Johannes Schiefner (pipes).

2004 Sebastian-Blau-Preis-Sieger DieAlbTräumer

bis 2011 Mitglied bei Grupo Sal (Musik aus Lateinamerika)

 

Mit seinem Soloprojekt "Flötenklänge" gestaltete er Konzertlesungen u.a. mit Christine Sommer und Wichard

von Roell und Viola Gabor.

Konzerttourneen durch den gesamten deutschsprachigen Raum mit Dietmar Schönherr, Dorothea Sölle, Suzan

von Borschody, Fulbert Steffensky, Ernesto Cardenal, Christian Brückner, Siegfried Pater und Rudolf Paul.

seit 2013 Mano a Mano (Musik aus Lateinamerika)

seit 2014 Mitglied bei Colludie Stone (fine irish - celtic folk).